Gottl´s Holzservice

Alles rund ums Holz

Aktuelles

Aktuelles vom Gottl!

Gottl überall

















Am 31.01.2012 hat Gottl die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgestellt vom Bundespräsidenten und übergeben vom Landrat des Landkreises Main-Spessart erhalten.
Auf dem Bild seht Ihr von links: Landrat des Landkreises Main-Spessart Thomas Schiebel, Gottl, Bürgermeister von Gräfendorf Alfred Frank

Hier die Laudatio:
Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland
Gotthard Schwender, Gräfendorf


Gotthard Schwender, gelernter Forstwirt und Vorarbeiter bei der Gemeinde Gräfendorf, ist eine außergewöhnliche Persönlichkeit, deren Verdienste in keine Schublade passen. Seit Jahren engagiert er sich als Initiator und Ausrichter von Waldarbeitsmeisterschaften auf Landes-, Bundes- und internationaler Ebene. Dass viele dieser Veranstaltungen erfolgreich in unserem Landkreis in Gräfendorf stattfinden konnten, ist allein sein Verdienst. Höhepunkt war hier sicher die Austragung der Deutschen Waldarbeitsmeisterschaft 2003. Die gesamte Planung und Organisation liegt in seinen Händen und er scheut sich dabei nicht, auch so manche Vorreiterrolle zu übernehmen.
Darüber hinaus ist Gotthard Schwender seit 1999 bei fast allen regionalen und bayerischen Meisterschaften im Organisationteam. Als Mitglied der Nationalmannschaft, aber auch in Einzeldisziplinen, hat er schon verschiedenste Titel errungen.
Zuhause in Gräfendorf engagiert er sich als Feuerwehrmann, organisiert jedes Jahr einen Waldtag für Schule und Kindergarten und spendet die Erlöse aus seinen Aktionen an örtliche Einrichtungen oder den Gräfendorfer Christoph Häring, der seit einem Unfall im Rollstuhl sitzt.
Herr Schwender bringt sich seit fast zehn Jahren in außerordentlichem Umfang und mit viel Verantwortungsbewusstsein ehrenamtlich ein. Er hat die Gemeinde Gräfendorf und unseren Landkreis national als auch international positiv dargestellt und vertreten. Ich freue mich, ihm dafür heute die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreichen zu dürfen.